Herzlich Willkommen bei Ihrem Naturbaustoffmarkt!

BIOFA Holzlasur farbig 10 l

weitere Bilder

BIOFA Holzlasur farbig 10 l
258,86 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten
25,89 € / l
Verkaufseinheit: Dose 10 l
Lieferzeit: 3-5 Tage
Artikelnummer: 56739

Offenporige, seidenglänzende und witterungsbeständige Holzlasur für Innen uns Aussen, für alle Hölzer im Innen- und Außenbereich, seidenglänzend, strapazierfähig, pflegeleicht, antistatisch, in vielen Farben verfügbar.

* Pflichtfelder

258,86 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten
25,89 € / l

Lieferzeit: 3-5 Tage

Produktmerkmale
Holzlasur farbig ist erhältlich in den Farbtönen:
redwood, türkis, mahagoni, teak, nussbaum, palisander, kiefer, mais, ebenholz, enzianblau, moosgrün, zitronengelb, grau, weiß, eiche hell, eiche dunkel, rot, weinrot
und anmischbar in den Farben des BIOFA Farbtonfächers für transparente Produkte. Beachten Sie bitte, dass der Farbton je nach Untergrund etwas variieren kann, der Fächer dient lediglich zur Orientierung. Wir empfehlen vorher einen Probeanstrich zu machen. Farbanmischungen sind Sonderanfertigungen und daher von Umtausch und Rücknahme ausgeschlossen.

Offenporige, seidenglänzende und witterungsbeständige Holzlasur. Ergibt einen schmutz- und wasserabweisenden, elastischen, bedingt kratzfesten Film. Für alle Hart- und Weichhölzer im Innen- und Außenbereich wie Fenster, Türen, Fassadenverkleidungen, Fachwerk, Zäune, Innenausbau, Möbel, Kinderspielzeug etc. Auch für sägeraue Hölzer. Aufgrund der höheren Saugfähigkeit wird hier mehr Material benötigt, und die Anstriche werden wesentlich farbintensiver. Durch Verwendung der weißen Lasur kann das Nachdunkeln von hellen Hölzern verzögert bzw. überdeckt werden.

Inhaltsstoffe:
Aliphatische Kohlenwasserstoffe, Ricinenöl, Leinöl, Safloröl, Holzölverkochung, Kolophoniumharzester, Pigmente je nach Farbton, Kieselsäure, Quellton, Bernsteinsäureester, Cobaltbis(2-ethylhexanoat), Zirkoniumoktoat-Trockner, Antioxidans. Weiß enthält noch zusätzlich: Aluminiumsilikat, Talkum, Mikrowachs

Vorbehandlung:
Der Untergrund muss trocken und sauber sein, evtl. mit Verdünnung reinigen. Gut haftende Altanstriche sorgfältig anschleifen und reinigen. Alte lose Anstriche entfernen, Untergrund anschleifen und reinigen. Gerbsäurehaltige Hölzer (z.B. Eiche) oder Tropenhölzer (z.B. Framire) für Außenbauteile wie Fenster, Türen etc. müssen vor der Erstbehandlung mit Terpentinersatz oder Spiritus gründlich abgewaschen werden. Im Außenbereich wird mit verdünnter Holzlasur (1:1 mit Verdünnung) vorgestrichen. Im Innenbereich wird bei Bedarf mit verdünnter farbloser Holzlasur vorgestrichen. Wird ein Holzschutz nach DIN 68 805 gefordert (z.B. für bläuegefährdetes Kiefernholz), wird mit einer handelsüblichen fungiziden Grundierung (Produkte mit RAL Gütezeichen verwenden!) vorbehandelt. Mehrschichtplatten aus Holz im Außenbereich müssen fungizid grundiert werden. Anschließend Zwischenschliff.

Grundanstrich:
Holzlasur gut aufrühren und durch Streichen, Rollen oder Spritzen auftragen. Im Innenbereich kann der Anstrich je nach Bedarf mit Verdünnung verdünnt werden. Wenn nötig Zwischenschliff durchführen. Zwischen- und Schlussanstrich Im Außenbereich die Holzlasur noch 2-mal auftragen. Im Innenbereich je nach gewünschter Farbintensität. Zwischenschliff je nach Bedarf. Die farbigen Lasuren können im Innenbereich in jedem beliebigen Verhältnis mit farbloser Lasur oder Verdünnung gemischt werden. Hauchdünne Lasuranstriche lassen die Holzstruktur besonders schön hervortreten. Außenbauteile (Fenster, Türen, usw.) müssen vor dem Einbau und der Verglasung allseitig mindestens mit einem Grundanstrich und einem Zweitanstrich versehen werden (gemäß VOB, Teil C, DIN 18355). Wichtig: Vorversuch durchführen! Bei der Verarbeitung und Trocknung der Produkte ist für optimale Frischluftzirkulation zu sorgen! Lasuren nicht unter +12° C verarbeiten! Gebinde aus unterschiedlichen Chargen vor der Verarbeitung mischen!

Reinigung und Pflege der Oberflächen:
Bei Fenstern, Türen und ähnlichen Bauelementen werden die lasierten Oberflächen alle 6 Monate mit einem weichen Schwamm oder Lappen und einem pH-neutralen, milden Reinigungsmittel in handwarmem Wasser gereinigt und anschließend noch einmal mit klarem Wasser nachgerieben. Scharfe Reiniger, Seifenlaugen, Salmiaklösungen sowie stark scheuernde Putz- und Reinigungsmittel und Geräte sind unbedingt zu vermeiden. Bewitterte maßhaltige Bauteile wie Fenster, Türen, etc. werden 1-2-mal im Jahr nach einer Reinigung auf ihren Oberflächenzustand überprüfen. Kleinere Schäden sofort ausbessern. Es muss immer ein geschlossener, intakter Anstrichfilm vorhanden sein. Renovierungsanstriche mit farbiger Holzlasur vornehmen, bevor Schäden wie Pilzbefall, Blasenbildung, Vergrauung, Abblättern, Rissbildung, etc. entstehen.

Trocknung:
Nach 12 Stunden trocken, schleif- und überstreichbar. Nach 7 Tagen durchgetrocknet (+20°C / 50-55% rel. Luftfeuchte). Trocknungsverzögerung durch niedrige Temperaturen, hohe Luftfeuchte sowie gerbsäurehaltige Hölzer oder bei Tropenhölzern ist möglich. Produktdatenblatt bitte beachten.

Auftragsverfahren:
Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch Reinigen. Verschmutzte Verdünnung kann wieder verwendet werden, wenn man sie nach einer Ruhephase abdekantiert.

Verbrauch:
1. Auftrag: 70-100 ml/m² bzw. 10-14 m²/l
2. und 3. Auftrag: je 30-50 ml/m² bzw. 20-30 m²/l.
Hängt aber stark von der Saugfähigkeit des Untergrundes ab.
Datenblätter
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Gebinde/Mengeneinheit Dose
Füllmenge Nein
Einsatzbereich Nein
Hersteller Biofa
Lieferzeit 3-5 Tage
Verfügbarkeit Nein