Herzlich Willkommen bei Ihrem Naturbaustoffmarkt!

Holzfaser

Holzfaserplatten haben sich am Dämmstoffmarkt etabliert und werden in drei Kategorien unterteilt: Im Nassverfahren werden die holzeigenen Bindekräfte (Lignine) benutzt, um eine druckfeste Platte daraus herzustellen. Am meisten finden diese Dämmplatten als Unterdeckplatte, verputzbare Dämmplatte und als Schalldämmung Verwendung. Zur Herstellung im Trockenverfahren werden die Holzfasern mit ca. 4 % PUR-Harz beleimt. Bei der Herstellung von flexiblen Holzfaserdämmplatten im Trockenverfahren werden, nach der Trocknung der Fasern mittels Stromrohrtrockner auf die gewünschte Feuchte, die Holzfasern mit textilen Bindefasern gemischt.

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 76

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 76

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5